Technische Servicehotline

01 801 04 2587

News

11.9.2018


GlideScope Go - Mobilität ohne Kompromisse


Sanova Medical Systems vertreibt österreichweit das bewährte und zuverlässige Videolaryngoskop GlideScope für die einfache und schnelle Intubation.

GlideScope Go ist das neue, kompakte und völlig mobile Videolaryngoskopiesystem. Es ist ideal für die Anwendung bei Notfalleingriffen und in allen Situationen, die Mobilität erfordern. 

VORTEILE

  • 3,5 Zoll Farbmonitor in Querformat-Ausrichtung mit vertikaler Kippvorrichtung
  • Automatische Aufzeichnung und Dokumentation auf austauschbarem Mikro-USB-Stick
  • Der integrierte Akku lädt an der Ladestation innerhalb von 2 Stunden zu 80% und reicht bei vollständiger Aufladung für mindestens 100 Minuten
GlideScope Go liefert ein hochauflösendes Bild und verfügt über die neuesten Entwicklungen der Beleuchtungs- und Kameratechnologie wie Dynamic Light Control und Ambient Light Reduction für eine bessere Atemwegssicht.

EINWEGSPATEL

Das gesamte Portfolio der Einwegspatel von GlideScope Spectrum ist mit dem neuen GlideScope Go kompatibel.
Intubieren Sie normale und schwierige Atemwege bei allen Patienten, von Neugeborenen bis zu großen/kräftigen Erwachsenen. 

Weitere Informationen zur Videolaryngoskopie finden Sie hier.




26. Juni 2018

 

Fortschritte in der modernen Knochendensitometrie

 
Die Knochendichtemessung hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Neben der Bestimmung der Knochendichte kann mittels DXA-Verfahren (Dual-X-Ray-Apsortiometry) auch die Körperzusammensetzung bestimmt werden, was in vielerlei Hinsicht medizinisch relevant sein kann: Sportmedizin, Geriatrie, Wachstumsstörungen, Ernährungsmedizin, Diabetes mellitus und mehr.

GE Healthcare - weltweit führender Anbieter für Densitometriegeräte - bietet mit der neuesten Software enCORE 17 neue Funktionen zur Analyse der Knochen- und Körperzusammensetzung.

AFF ANALYSE

Atypische Femurfrakturen (AFF) sind Knochenbrüche des Oberschenkels infolge einer Verdickung der Lateralen Kortikalis im Schaftbereich, was durch die Einnahme von Bisphosphonaten (Osteoporose Medikament) verursacht werden kann. Mit der AFF Analyse ist es möglich, das Scanfeld des Hüftscans Richtung Knie zu erweitern und die Verdickung des Knochens automatisiert zu quantifizieren (siehe Abbildung). Die Aufnahmedauer erhöht sich nur um wenige Sekunden.


SARKOPENIE BEWERTUNG

Sarkopenie bezeichnet den Muskelschwund im Alter durch einen zunehmenden Abbau der Muskelmasse. Sarkopenie tritt am häufigsten bei immobilen Personen auf, kann aber auch Personen treffen, die körperlich aktiv bleiben. Tritt Sarkopenie gemeinsam mit Osteoporose auf, so ist das Risiko für einen Sturz und einen damit verbunden Knochenbruch um das 5fache höher. Die Sarkopenie-Software der enCORE 17 berechnet Werte, die auf publizierten Schwellenwerten und Definitionen basieren und die bei Behandlung der Sarkopenie hilfreich sind.

UNTERSUCHUNG VON KINDERN

Mit der neuen Software ist die Untersuchung von Kindern ab 0 Jahren möglich. Bisher konnten Kinder ab einem Alter von 5 Jahren untersucht werden.


MULTI-USER LIZENZ

Wenn Sie eine Untersuchung auswerten möchten, können Sie mit der Multi-User Lizenz die Software enCORE 17 auch auf weiteren PCs installieren und von dort auf die Patientendatenbank zugreifen.  

Weitere Informationen zur Knochendichte finden Sie hier.



12. Juni 2018


Für einen rauchfreien OP! ATMOS Rauchgasabsaugung


Beim Schneiden und Koagolieren im OP mit HF, RF, Ultraschall und Laser entstehen Rauchgase, die zum Teil hochgiftig sind. Klassische Schutzmethoden wie Mundschutz und Laminarflow bieten nur einen ungenügenden Schutz.

Daher wird eine unmittelbare Absaugung der Emissionen an der Entstehungsstelle empfohlen*.

ZIELE:

  • Vermeidung von Gesundheitsgefahren durch chirurgische Rauchgase
  • Signifikante Verbesserung unangenehmer Gerüche durch Aktivkohlefilter
  • Vermeidung gesundheitlicher Probleme wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Schwächegefühle, Herzrhythmusstörungen und Atemstörungen
  • Verbesserung der Sicht auf das OP-Feld, insbesondere in der Laparoskopie

ATMOS® FUMOVAC 700

Die leistungsstarke, kompakte Rauchgasabsaugung FUMOVAC 700 ist auf den Dauerbetrieb im OP ausgelegt und bietet eine ausgesprochen geräuscharme Saugleistung von 700 l/min. Sie erfüllt alle Anforderungen der modernen HF-, RF-, Ultraschall- und Laserchirurgie.


Der vierstufige Hochleistungsfilter ist mit drei unterschiedlich großen Eingängen passgenau für Absaugschläuche mit einem Durchmesser von 22 mm (7/8“), 9,5 mm (3/8“) und 6,4 mm (1/4“) ausgestattet. Die Eingänge sind mit magnetischen Verschlussklappen gesichert.

VORTEILE:

  • Universell einsetzbar durch besonders kompakte Abmessungen
  • Intuitive und sichere Bedienung
  • Excellenter Kontaminationsschutz durch vier Filterstufen

Weitere Informationen zu unseren Rauchgasabsaugungsystemen finden Sie hier


* Empfehlung der Internationalen Sektion der IVSS für die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten im Gesundheitswesen im Arbeitspapier zu chirurgischen Rauchgasen, 2011


25. April 2018


Angiomat™ Illumena™ Neo


Der Angiomat™ Illumena™ Neo ist ein Hochdruckinjektor für Angiographie, Kardiologie und Computertomographie.  Er ist eine Weiterentwicklung des in Österreich sehr verbreiteten Injektorsystems Angiomat Illumena.

Wesentliche Eigenschaften:

  • Einfache, einhändige Bedienung
  • Kompatibel mit Kontrastmitteln in Flaschen und vorgefüllten Injektionszylindern
  • Geprüfte und genehmigte Schnittstellenanbindung an alle gängigen Angiographiesysteme
  • Vielfältiges Zubehör, u.a. automatische Lufterkennung
  • Bis zu 45 Programme speicherbar
  • Vielseitig einsetzbar: Auf Knopfdruck kann zwischen Angiographie- und CT-Modus gewechselt werden (Ausfallskonzept!)
  • Große Auswahl an Varianten, wie etwa Rollversion oder Wand-, Decken- und Tischbefestigung


Weitere Informationen zum Angiomat™ Illumena™ Neo finden sie hier


13. März 2018


OP-Roboter: Jetzt neu mit Sprachsteuerung


Schon Konfuzius wusste: "Die ganze Kunst der Sprache besteht darin, verstanden zu werden." Mit dem SOLOASSIST wird die Verständigung im OP jetzt noch einfacher: Das robotische Assistenzsystem hält und bewegt die endoskopische Kamera bei minimalinvasiven Eingriffen – und zwar mittels Sprachsteuerung.

WESENTLICHE MERKMALE:

Sprecherunabhängig: kein Training erforderlich

Reaktionsschnell: die durchschnittliche Übertragungszeit von Sprache in Bewegung beträgt weniger als 200 ms.

Präzise: die Erkennungsrate beträgt mehr als 95%

 

Die Sprachsteuerung SIIVoice basiert auf dem führenden Industriestandard für Spracherkennung. Über einen einzigartigen und intuitiven Befehlssatz ermöglicht sie eine reibungslose und unkomplizierte Kontrolle über das Sichtfeld des Operateurs während endoskopischer Eingriffe.

Der Befehlssatz der SOLOASSIST Sprachsteuerung SIIVoice ermöglicht eine präzise Kontrolle über die Positionierung des Endoskops während der Operation. Jede Befehlssequenz beginnt mit dem Schlüsselbegriff SOLO. Nach der Erkennung dieses sog. Hotwords werden Befehle in einem Zeitraum von fünf Sekunden akzeptiert. Wird kein Befehl innerhalb dieses Zeitraums erkannt, kehrt die SIIVoice Sprachsteuerung in den Standby Modus zurück und wartet auf das erneute Nennen des Hotwords.


Für weitere Informationen zum SOLOASSIST klicken Sie bitte hier


14. Februar 2018


Einladung Standbesuch ECR 


Von 28. Februar bis 4. März 2018 findet der Europäische Röntgenkongress in Wien statt – einer der innovativsten Kongresse innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft.

Der ECR zählt zu den größten medizinischen Tagungen in Europa und ist das zweitgrößte radiologische Treffen der Welt.

Die ECR-Teilnehmer erstrecken sich über alle Bereiche der Radiologie-Arena, darunter: Radiologie-Fachleute, Physiker, Industrievertreter sowie Journalisten.
Die Industrieausstellung ist von 1. bis 4. März täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am Sonntag, dem 4. März, bis 14 Uhr.

Wie Sie es von Menges Medizintechnik gewöhnt sind, finden Sie uns unter der Flagge der Sanova Medical Systems am Stand der Firma ulrich medical (X2/226) sowie auch an den Ständen unserer anderen Industriepartner.

„Wenn unsere Motivation richtig ist, tragen wir automatisch zum Wohlergehen anderer bei.“ Dalai Lama

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie! Um dies bestmöglich organisieren zu können, ersuchen wir Sie, mit uns bzw. direkt mit einem unserer Mitarbeiter einen Termin zu vereinbaren und uns Ihr spezielles Produktinteresse vorab mitzuteilen. So können wir für Sie Gespräche mit unseren Experten verabreden und Sie in kürzester Zeit mit den für Sie wertvollen Informationen versorgen.

Bitte kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner bei Sanova Medical Systems oder schreiben Sie an mschramml@memed.at und vereinbaren Sie einen Termin. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auch telefonisch unter 07248/64040-370 entgegen.
Wir freuen uns sehr darauf, Sie am ECR 2018 (Austria Center Vienna, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien) persönlich begrüßen zu dürfen!


13. Februar 2018


Nachhaltige Unterstützung für Krankenhaus in Bosnien & Herzegowina -
Sanova Pharma GesmbH spendet medizintechnisches Gerät


Gallspach/Nova Bila. Wolfgang Wacek und Manfred Menges, Mitglieder der Geschäftsführung der Sanova Pharma GesmbH, überreichten einen CT-Injektor und sterile OP-Container an Jesuit Don Ilija Ivoš und Schwester Ankica Tomas für das Krankenhaus „Dr. fra Mato Nikolic“ in Nova Bila.

Der CT-Injektor wird in dem Krankenhaus besonders dringend benötigt: „Bisher wurden  Patienten für eine Computer-Tomografie sozusagen manuell vorbereitet. Ein Radiologie-Techniker injizierte das Kontrastmittel mit der Hand und lief dann schnell aus dem Behandlungsraum hinaus“, erklärt Sanova-Applikationsspezialist Moris Maros, der sich vor Ort ein Bild machen konnte. Das heißt, dass diese Mitarbeiter bei jeder Behandlung immer wieder etwas Strahlung ausgesetzt waren. Die Werte auf den Dosimetern – ein Gerät, das Strahlungswerte festhält – dieser Techniker wurde somit immer wieder höher und höher.     

Mit dieser Initiative übernehmen Wacek und Menges eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung: „Leider herrschen in vielen Krankenhäusern noch immer Umstände, die sowohl für Patienten wie auch für das Personal kaum zumutbar sind“, so die beiden Mitglieder der Geschäftsführung unisono. Injektoren sind für den Bereich der Computertomographie unerlässlich; In der radiologischen Diagnostik sind Organe und Gewebe des menschlichen Körpers nur schwer voneinander zu unterscheiden. Eine Differenzierung wird erst durch den Einsatz von Kontrastmitteln möglich gemacht.

Mit den sterilen OP-Containern hat OP-Schwester Ankica Tomas, die auch das Pflegeteam im „Dr. fra Mato Nikolic“-Krankenhaus leitet, besondere Freude: „Mit diesen Sterilsiebkörben und Trays kann das gesamte Sterilgut systematisch organisiert werden. Es ist einfach perfekt!“

Die Container und der CT-Injektor, ein gebrauchtes, technisch aber einwandfreies Gerät, wurden von Moris Maros nach Nova Bila transportiert und dort von ihm fachmännisch installiert. Begleitet wurde Moris Maros dabei von seiner Frau Sandra, die in einem Krankenkaus in Linz arbeitet. Sie wusste um die schwierigen Umstände im Krankenhaus in Nova Bila und stellte den Kontakt zwischen Don Ilija Ivoš und Schwester Ankica Tomas und der Sanova Pharma GesmbH her.


Weiterführende Links:
https://www.bolnica-novabila.net/

 


1. Februar 2018


Rechtliche Verschmelzung / Stammdatenänderung / Service-Hotline


Mit 31. Januar 2018 ist die Menges Medizintechnik GmbH rechtlich mit der Sanova Pharma GesmbH verschmolzen. Ab sofort lautet der gemeinsame Firmenname Sanova Pharma GesmbH.

VERSCHMELZUNG
Ihnen als Kunden werden nun ein noch kompetenteres Service und ein stetig wachsendes Produktportfolio geboten. Mit unserem Angebot in den einzelnen Abteilungen bieten wir somit ein breites Spektrum an Lösungen für die Bereiche Radiologie, OP-Integration, Pathologie, Point-of-Care Diagnostik, Chirurgie, Anästhesie, Urologie und Bildgebende Diagnostik.

Mit der Verschmelzung stehen Ihnen unsere hochqualifizierten Teams mit insgesamt 17 Mitarbeitern im Bereich Technik und insgesamt 20 Mitarbeitern im Bereich Verkauf und Applikation zur Verfügung.
Durch unsere beiden Standorte Wien und Gallspach (OÖ) bieten wir Ihnen ein erweitertes, flächendeckendes Servicenetzwerk für Österreich.
 
STAMMDATEN
Bitte richten Sie Ihre Bestellungen zukünftig an:

Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4, A-1110 Wien
Telefon: 01 80 104 2560
Fax: 01 80 104 2570
E-Mail: medicalsystems@sanova.at
Web: medicalsystems.sanova.at

Zahlungsempfänger:
Sanova Pharma GesmbH
IBAN: AT57 1200 0006 1237 1302
BIC: BKAUATWW

UID-Nr.: ATU 14199605
FN 115019 x

SERVICE-HOTLINE
Für sämtliche medizintechnische Fragen steht Ihnen unsere Technische Service-Hotline österreichweit unter 01 80 104 2587 zur Verfügung. Die bisherige Service-Hotline 07248 64060 903 steht noch bis 1. März 2018 für alle Menges-Produkte zur Verfügung. 

Selbstverständlich ist das Team am Standort Gallspach auch weiterhin unter der Telefonnummer 07248 64060 für Auskünfte für Sie da.

Und wie schon Albert Einstein ganz richtig sagte:"Wichtig ist, dass man nicht aufhört, zu fragen." Sollten also noch Fragen offen sein – wir beantworten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Anruf.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen! Wir freuen uns auf eine weitere, gute Zusammenarbeit!
 
Beste Grüße,

Wolfgang Wacek
Geschäftsführer
Sanova Pharma GesmbH


Manfred Menges
Bereichsleiter Medical Systems,
Mitglied der Geschäftsleitung

Harald Deutsch
Bereichsleiter Medical Systems, 
Mitglied der Geschäftsleitung



23. Oktober 2017


Gemeinsam mehr bewegen - Menges & Sanova = 180 Mitarbeiter & 85 Jahre Erfahrung


Menges Medizintechnik GmbH und Sanova Pharma GesmbH, zwei starke österreichische Firmen, haben ihre ausgezeichneten Kompetenzen und Erfahrungen im Bereich Medizintechnik gebündelt.

Der Verschmelzungszeitpunkt der Menges Medizintechnik in die Sanova Pharma GesmbH ist mit 31.01.2018 geplant. Unsere Kunden werden gesondert und zeitgerecht informiert, vor allem im Hinblick darauf, welche Umstellungen in den Systemen bezüglich Rechnungslegung und Produktzuordnungen notwendig sind. Bis zur Verschmelzung bleiben alle Abläufe unverändert.

Mit der Verschmelzung stehen unsere hochqualifizierten Teams mit insgesamt 17 Mitarbeitern im Bereich Technik und insgesamt 20 Mitarbeitern im Bereich Verkauf/Applikation zur Verfügung.

Durch unsere beiden Standorte Wien und Gallspach bieten wir ein erweitertes, flächendeckendes Servicenetzwerk für Österreich.

Die aktuellen Ansprechpartner für die MeMed- und Sanova-Produkte unterstützen unsere Kunden auch in Zukunft fachkundig und stehen jederzeit für weitere Fragen oder Anliegen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier

 

 


11. Oktober 2017


CT-Untersuchungen können Ihnen nicht schnell genug gehen?


Untersuchungen im CT müssen schnell gehen. Speziell bei Notfällen kann jede Sekunde entscheidend sein. Aufnahmen müssen zudem qualitativ stimmen, denn Wiederholungsaufnahmen will man auch wegen zusätzlicher Strahlenbelastung um jeden Preis vermeiden.  Viele akute, offene Wunden verlangen dabei höchste Hygienestandards.

Auch bei Routine-CT-Untersuchungen des Kopfbereiches vermindert eine adäquate Fixierung die Bewegungsartefakte und erleichtert so die richtige Diagnosestellung.

 

CT HEADFIX: INTEGRIERT, SCHNELL UND HYGIENISCH

Das CT HeadFix bietet hier eine integrierte, schnelle und hygienische Lagerungslösung zur Kopffixierung in der CT Kopfschale.

VORTEILE

Integrierte Lagerungslösung
Ermöglicht eine effiziente, schnelle und einfache Fixierung. Hilft Arbeitsabläufe zu optimieren und reduziert die Lagerungsproduktevielfalt.

Stabile Fixierung auch bei unkooperativen Patienten
Dank einer gleichmässigen und symmetrischen Druckverteilung kann eine sehr gute Immobilisierung auch bei anspruchsvollen Patientengruppen gewährleistet werden.

Hygienisch einwandfrei
Lässt sich einfach und rückstandslos reinigen, schützt zuverlässig und begünstigt damit die Sicherheit und das Wohlbefinden des Patienten.

Adaptierfähige und komfortable Kopffixierung
Die adaptive und druckstellenfreie Immobilisierung erhöht den Patientenkomfort und wirkt sich dadurch positiv auf den gesamten Untersuchungsverlauf aus.


Weitere Informationen zum CT Headfix finden Sie hier


12. September 2017


Aero DR HD - Der digitale Wireless Röntgendetektor


Konica Minolta hat die nächste Generation des digitalen Wireless Röntgendetektors AeroDR HD entwickelt. Der anspruchsvolle Detektor mit der höchsten Auflösung und Sensibilität ermöglicht die beste Bild-Qualität und niedrigste Strahlendosis. Ab sofort wird jedes Röntgenbild detailreicher denn je sein, was noch bessere Befundungen ermöglicht.

HERAUSRAGENDE BILDQUALITÄT

Für die Radiographie-Profis mit der höchsten Erwartung an Detailschärfe hat das AeroDR HD eine erstaunliche Pixelgröße von nur 100 Mikrometer!
Mit 3488 x 4256 Pixelanzahl, bis zu 4-mal mehr als Standard-Auflösungs-Detektoren, erlaubt der AeroDR HD-Detektor, die Mikrostrukturen zu
vergrößern, um präzisere Analysen bei Extremitäten-, Pädiatrie- und anderen Spezialaufnahmen durchzuführen, bei denen die Bilddetails und die Dosisleistung für die Diagnose entscheidend sind.

NEUES GRIFF-HANDLING

Mit einem Gewicht von nur 2,6 Kg (inklusive Lithium-Ionen-Kondensatoren Stromversorgung) ist das Panel ein Leichtgewicht, und das neue Griffdesign macht die Handhabung in Ihrem Alltag noch einfacherer und sicherer.


Weitere Informationen zu den Konica Flachdetektoren finden Sie hier



30. Mai 2017


ATMOS Medizinische Absaugsysteme


Menges Medizintechnik freut sich, Ihnen ab sofort Medizinische Absaugsysteme der Firma ATMOS anbieten zu können.

Durch die Übernahme der Maquet Produktlinie MEDAP Anfang des Jahres ist ATMOS nun Komplettanbieter für Medizinische Absaugung. Das Portfolio umfasst Chirurgische Absaugung, Atemwegsabsaugung, Wunddrainage, Rauchgasabsaugung sowie Entnahmearmaturen und Mobile Gasversorgung.

 

Atemwegsabsaugung

Atemwegssauger müssen leicht und kompakt sein. Zur Befreiung der Atemwege von zähflüssigem Sekret werden zuverlässige und leistungsstarke Elektrosauger benötigt. Für den mobilen Einsatz ist ein Akku unabdingbar, insbesondere in Notfallsituationen.

VENTA SP 26 ist eine tragbare, leichte Absaugpumpe und hat eine Saugleistung von 26 l/min und ein Vakuum von bis zu -80kPa.

  • Einfache, intuitive Bedienung
  • Kinderleicht einstellbares Vakuum
  • Größtmögliche Sicherheit vor Übersaugung


Weitere Informationen zu den Absaugsystemen finden Sie hier



19. April 2017


HYDROMARK Brustmarker mit längster Ultraschallsichtbarkeit


Der Hydromark® ist im Ultraschall als einziger Brustmarker weltweit durchschnittlich 12 bis 15 Monate sichtbar und ermöglicht dadurch ein längeres Follow-up von Läsionen im Ultraschall. Die Verlaufskontrolle von Läsionen kann somit während und nach einer Neoadjuvanten Chemotherapie im Ultraschall durchgeführt werden.

Der Hydromark® Brustmarker besteht aus einem stark wasserabsorbierenden Hydrogel, welches im Zentrum einen Titanium- oder Edelstahlmarker enthält. Der Marker ist in allen Modalitäten (Röntgen, Ultraschall, MR in der T2-Gewichtung) sehr gut sichtbar. Er ist einfach anzuwenden und mit den meisten Vakuumsaugbiopsien kompatibel. Der Hydromark® kann stereotaktisch, im Ultraschall wie auch im MR abgesetzt werden.

Weitere Informationen zum Hydromark finden Sie hier



17. Februar 2017


SIMEON Highline OP-Leuchten mit neuer 4K Ultra HD-Kamera


Anspruchsvolle Aufgaben verlangen besondere Lösungen. Mit den innovativen SIMEON HighLine OP-Leuchten bekommen Sie alle Vorteile modernster LED-Technik in einzigartig effektiver Art und Weise. Ob Multi- oder Singlecolor – die einzigartige Reflektor-Technologie bietet höchste Leistungswerte und beste Eigenschaften.

Kratzfestes Einscheiben-Sicherheits-Glas (ESG) sichert optimale Lichttransparenz über den gesamten Lebenszyklus der Leuchte. Ebenfalls erhalten Sie dadurch ideale Hygienebedingungen.

Durch das einzigartige und ansprechende Leuchtenkörperdesign können die Leuchten nahezu lückenlos direkt über dem OP-Feld positioniert werden. Zur schnellen und bequemen Steuerung des gesamten Systems dient die Wandsteuerung mit intuitivem Bedienkonzept.

NEU: SIM.CAM 4K

Faszinierende Bilder - mit klaren, scharfen Konturen und auffallend besseren
Farben. Details, die zuvor bei Full-HD nicht darstellbar waren, sind mit
4K ULTRA HD klar und deutlich visualisierbar.

Die Kamera Sim.CAM – integriert in den Leuchtenkörper der Sim.LED oder am separaten Kameraträger – sorgt dafür, dass alle Details in der nötigen Schärfe auf dem Bildschirm erscheinen. Sim.CAM – die speziell für den OP entwickelte Digitalkamera liefert Bilder in hervorragender Qualität.

Weitere Informationen zu den SIMEON Highline OP-Leuchten finden Sie hier



15. Februar 2017


VANTO Operationstisch mit Wechselplattensystem


Das OP-Tischsystem VANTO vereint die gesamte Technologie und das Know-how der über 90-jährigen Geschichte des OP-Tisch-Herstellers OPT.
VANTO ist das Premiumprodukt und erfüllt alle Anforderungen sowohl für spezifische Fach- als auch multidisziplinäre Bereiche. Gleichzeitig überzeugt das System auch bei komplexen Vorgängen durch einfache Handhabung.
 
HÖCHSTE ANSPRÜCHE DANK ABSOLUTER MODULARITÄT

Die Tischplatte des OP-Tischsystems ist komplett modular aufgebaut. Sie besteht nur aus einem zentral ausgerichteten Beckenteil. Alle anderen Anbauteile (Rücken-, Beinplatten, etc.) können individuell je nach Fachrichtung mit einem einzigen Handgriff adaptiert werden. Die Konfiguration der Tischplatte wird mittels neuester Sensortechnik automatisch vom System erkannt. Eine einfache und präzise Patientenpositionierung, ein reibungsloser Ablauf als auch Sicherheit sind damit garantiert.
 
EINZIGARTIG - ZUGANG VON VIER SEITEN

Die exklusive Charakteristik des VANTO besteht in der Zugänglichkeit der Säule von allen vier Seiten. OPT bietet als einziger Hersteller weltweit drei unterschiedliche Versionen von Transportern (in Längs- und Querrichtung) an. Dieses herausragende Merkmal ermöglicht eine rationelle Organisation der Räume und ein optimales Handling des Patienten während des gesamten Operationsverlaufs.

Weitere Informationen zum VANTO Operationstisch finden Sie hier



Weiter zu Newsletter.