Technische Servicehotline

01 801 04 2587

Videomanagement

Videomanagement


Mit den Large Monitor Managern und dem IP-basierten System Alipe bietet EIZO zwei unterschiedliche Lösungen, um die Vielzahl von Videoquellen und Signalen im Operationssaal und darüber hinaus zu bündeln und auf die vorhandenen Anzeigemedien so zu verteilen, dass benötigte Bilder optimal dargestellt werden.


Untenstehend einige Beispiele:

TIP0210-DVI

Mit TIP0210F-DVI können Bild- und Audiodaten sowie Steuersignale latenz- und verlustfrei in einem IP-basierten 10 GB Netzwerk übertragen werden. Damit kann ein flexibles Videorouting-System mit standardisierter, zukunftsorientierter Netzwerktechnik realisiert werden.

  • Unkomprimierte, verlustfreie Datenübertragung mit 10 GB/s
  • Latenzfreie Übertragung zur besseren Hand-Augen-Koordination
  • Ein Gerät per Software als Decoder und Encoder einsetzbar
  • Bis zu zwei Videolinks pro Gerät können verarbeitet werden
  • Mehrfachansichten auf einem Monitor über ein Signal möglich
  • Passive Kühlung


LMM0802

Der LMM0802 ermöglicht ein flexibles Management von 2,4 und 8 Megapixel Monitoren. Unterschiedliche Videosignale werden gesammelt und je nach Arbeitsschritt oder Benutzerwunsch in verschiedenen Layouts auf dem großen Bildschirm dargestellt. Dies vereinfacht den Arbeitsablauf des einzelnen Chirurgen.

  • Die geringen Abmessungen erlauben eine einfache Installation in existierende Systeme.
  • Alternative Steuerung von einem oder zwei Arbeitsplätzen aus.
  • Das Videosignal am Ausgang ist nach dem Einschalten innerhalb von 4 Sekunden vorhanden.
  • Langer Produktlebenszyklus durch Verwendung von über einen längeren Zeitraum verfügbare Teile.
  • Maximale Verzögerung von einem Frame (von Eingang zu Ausgang).
  • Umschaltzeit zwischen den Layouts beträgt weniger als 0,5 s bei flimmerfreier Umschaltung.
  • Das zusammengestellte Bild kann zusätzlich zu einem HD-Monitor oder einem Speichermedium weitergeleitet werden.



Alle Modelle finden Sie unter www.eizo-or.com.


Weiter zu Signalführung.